AKTUELLE Hyundai SANTA FE Tageszulassung TOP ANGEBOTE

Hyundai
Santa Fe 1.6 T-GDi Prime 4WD 6AT

Tageszulassung 002061 Sofort lieferbar
mtl. ca. 399,- € 3
 
 
45.890,- €
19% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 26.01.2021
Motor: 169 kW (230 PS)
Kraftstoff: Hybrid-Benzin
Laufleistung: 25 km
Getriebe: Automatik
Farbe: Blau
A Euro 6 d
Verbrauch kombiniert: 6,1 l/100km * | CO2 kombiniert: 139 g/km *

Autohaus Schneider – die erste Wahl für Pfaffenhofen

Pfaffenhofen liegt an der Ilm und damit in Oberbayern. Die Stadt ist Heimat für rund 26.000 Menschen und gleichzeitig Kreisstadt. Kennzeichnend ist die Lage direkt in der Hallertau und damit einer Kulturlandschaft, in der traditionell Hopfen angebaut wird. Hierbei handelt es sich um das weltgrößte zusammenhängende Hopfenanbaugebiet, das rund ein Drittel des weltweiten Bedarfs abdeckt. Als Landkreis ist Pfaffenhofen auch deshalb von Bedeutung, weil sich in einem der Nachbarorte über viele Jahre der Stammsitz der Wittelsbacher befand. Die Stadt selbst tauchte 1140 erstmals in Urkunden auf und avancierte bald zu einem florierenden Markt sowie ab 1438 zur Stadt mit den dazugehörigen Rechten. In den folgenden Jahrhunderten wurde Pfaffenhofen immer wieder zerstört und wiederaufgebaut und wuchs vor allem im Zuge der Industrialisierung stark an. Die Königlich Bayerische Stadt war an das Eisenbahnnetz angebunden und erlangte dank eines Maschinenbauers und Sägenherstellers Berühmtheit. Sehenswert in Pfaffenhofen ist der Hauptplatz mit seinen stolzen 300 Meter Länge und 40 Meter Breite an dem sich auch die St. Johann Baptist Kirche befindet. Ebenfalls lohnen sich Blicke auf den Pfänderturm sowie das Rathaus.

Aktuell ist insbesondere ein Produzent für Babynahrung als großer Arbeitgeber zu nennen. Ökonomisch gilt Pfaffenhofen als stabil und bietet auch Unternehmen aus der Phamazie, dem Bau spezieller Maschinen sowie der Herstellung von Relais. Die Stadt wird über die Autobahnen A9 und A93 erreicht und ist zudem ans Bundesstraßen- und das regionale Schienennetz angebunden.

Sie benötigen ein neues Fahrzeug für Pfaffenhofen? Kein Problem, denn im Autohaus Schneider werden Sie ganz sicher fündig. Wir verfügen über ein breites Sortiment, sowohl an Neufahrzeugen als auch an erstklassigen Gebrauchten. Gerne lassen wir Sie einsteigen und beraten Sie umfangreich. Genießen Sie die Vorzüge eines echten Familienbetriebs mit viel Tradition und lassen Sie Ihr neues Fahrzeug auf Wunsch direkt zu Ihnen nach Hause liefern.

Kaum ein anderes Modell verdient so sehr die Bezeichnung als „Klassiker“ wie der Hyundai Santa Fe. Innerhalb der Modellpalette seines koreanischen Herstellers fungiert das große SUV bereits seit dem Jahr 2000 als Flaggschiff und ging 2018 in Generation vier. Wieder einmal hat der Hersteller einige Zentimeter spendiert, was aber auch mit der Einstellung des Grand Sante Fe zu tun hat. Interessant am aktuellen Hyundai Santa Fe ist das Lernen von der „Jugend“. Gemeint ist, dass beim Modell eine Reihe von Designelementen aus dem frischen Kona übernommen wurden. Beibehalten wurden der Kaskade-Kühlergrill, der tief in die DNA des Herstellers eingeschrieben ist, sowie das robuste Erscheinungsbild mit stark ausgestellten Radhäusern und schmal gearbeiteten Scheinwerfern. Platz ist im Hyundai Santa Fe auf jeden Fall ausreichend vorhanden, sodass auch eine dritte Sitzreihe integriert werden kann.

Zahlen zum Hyundai Santa Fe

Der Hyundai Santa Fe ist 4,77 Meter lang und dabei 1,89 Meter breit und 1,71 Meter hoch. Anhand dieser Werte zeigt sich, wie sympathisch unbescheiden das Fahrzeug unterwegs ist und wie sehr man vom Platzangebot verwöhnt wird. Allein die hinteren Seitenscheiben sind gegenüber der vorherigen Generation um stolze 41 Prozent angewachsen. Gefahren wird mit bis zu sieben Personen, wobei die hinter Sitzreihe sowohl versenkt als auch verschoben werden kann. Das Laderaumvolumen wird mit 625 bis 1.680 Liter angegeben und erreicht wird der Laderaum über eine automatisch arbeitende Heckklappe, die – wie das Fahrzeug – per Knopfdruck geöffnet wird. Bei aller Üppigkeit liegt der Wendekreis des Hyundai Santa Fe bei nur 10,90 Meter, was fast an Zauberei grenzt.

Angetrieben wird das „Dickschiff“ sowohl von Benzin- wie von Dieselmotoren. Das Leistungsspektrum beginnt bei 150 PS und lässt sich auf bis zu 200 PS beim großen Diesel mit 2,2 Liter Hubraum steigern. Gefahren wird sowohl mit Vorderradantrieb in den kleineren Ausführungen als auch in Allradversionen und die Kraftverwaltung erfolgt in aller Regel über eine Automatik und nur bei den Einstiegsvarianten mit Schaltgetriebe. Den Sprint auf 100 km/h absolviert der Hyundai Santa Fe mit stärkstem Motor in 9,3 Sekunden.

Komfort des Hyundai Santa Fe

Nicht erst, wenn sieben Personen im Innenraum Platz nehmen, erinnert der Hyundai Santa Fe an eine fahrende Lounge. Der Komfort ist besonders und zeigt sich beispielsweise im Head-Up-Display, das als besonders lichtstark bezeichnet wird. Ebenfalls bietet das SUV einen Rundumblick mit simulierter Vogelperspektive, was sowohl das Einparken als auch das Rangieren in engen Straßen spürbar erleichtert. Für frische Luft und Tageslicht sorgt das Panorama-Glasschiebedach, das bis in den hinteren Sitzbereich reicht. LED-Technik in der Beleuchtung versteht sich von selbst, ebenso wie Ledersitze mit elektrischer Verstellmöglichkeit sowie Sitzheizung.

Extras des Hyundai Santa Fe

Die Bedienung des Hyundai Santa Fe erfolgt in erster Linie über den Touchscreen im Acht-Zoll-Format. Die Konnektivität ist nicht zuletzt bei Einbindung des Smartphones enorm und navigiert wird auf Wunsch in Echtzeit unter Einbeziehung der aktuellen Verkehrshinweise und Staumeldungen. Ebenfalls mit an Bord ist eine induktive Auflademöglichkeit. Das Fahrwerk des Hyundai Santa Fe wird individuell eingestellt und die Spur automatisch gehalten. Des Weiteren existieren ein Müdigkeitswarner, Geschwindigkeitsbegrenzer mit adaptiver Einhaltung des Sicherheitsabstands und ein Toter-Winkel-Assistent sowie Querverkehrswarner und Notbremsassistent. So weit, so gewohnt, doch mit zwei Assistenten hebt sich der Hyundai Santa Fe von nahezu allen Mitbewerbern ab. Zu nennen ist zum einen der Insassenalarm, der darauf hinweist, wenn Hund oder Kind im Auto vergessen wurde, zum anderen der Ausstiegsassistent, der vor dem Öffnen der Türen nicht nur vor herannahenden Fahrzeugen warnt, sondern auch die Türen blockiert, was vor allem Radfahrer freuen dürfte.