AKTUELLE Hyundai SANTA FE Tageszulassung TOP ANGEBOTE

Hyundai
Santa Fe 1.6 T-GDi Prime 4WD 6AT

Tageszulassung 002061 Sofort lieferbar
mtl. ca. 399,- € 3
 
 
45.890,- €
19% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 26.01.2021
Motor: 169 kW (230 PS)
Kraftstoff: Hybrid-Benzin
Laufleistung: 25 km
Getriebe: Automatik
Farbe: Blau
A Euro 6 d
Verbrauch kombiniert: 6,1 l/100km * | CO2 kombiniert: 139 g/km *

Autohaus Schneider – für Autokäufer*innen aus Garching bei München

Garching bei München trägt seine geografische Lage bereits im Namen und ist von einem gleichnamigen Ort im Landkreis Altötting (Garching an der Alz) zu unterscheiden. Mehr als 17.000 Einwohner prägen die oberbayerische Kleinstadt , die direkt an die bayerische Landeshauptstadt angrenzt und zudem im Westen von der Isar begrenzt wird. Zu den Besonderheiten gehört die direkte Nachbarschaft der Allianz Arena und damit eines der bekanntesten deutschen Fußballstadien. Historisch ist Garching bei München ein alter Ort, in dem bereits während des frühen Mittelalters Bajuwaren siedelten. Zum ersten Mal in schriftlicher Form erwähnt, wurde die Stadt dann 915 und ab 1180 handelte es sich um einen Besitz der Herrscherfamilie der Wittelsbacher. In den folgenden Jahrhunderten zählte der Ort teilweise zu Niederbayern und erhielt besondere Selbstverwaltungsrechte die noch bis zur Formierung der heutigen Gemeinde im Jahr 1818 aufrechterhalten wurden. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs war Garching bei München vor allem als Standort eines Forschungsreaktors bekannt, der jedoch im Jahr 2000 abgeschaltet wurde. Sehenswert sind die alte Pfarrkirche St. Katharina, die zum Teil noch bis ins 13. Jahrhundert zurückdatiert werden kann sowie der Wasserturm in Hochbrück und für die Naherholung empfielt sich ein Aufenthalt am Garchinger See.

Die Verkehrsanbindung von Garching bei München erfolgt direkt über das U-Bahn-Netz der bayerischen Metropole. Ein eigener Eisenbahnanschluss existiert nicht, wohl aber eine direkte Verbindung zu zwei Bundesstraßen und zur Autobahn A9. Die städtische Ökonomie kam erst nach dem Zweiten Weltkrieg ins Rollen und bestand in der Ansiedlung von Forschungseinrichtungen, einem Baumaschinenhersteller sowie einem Halbleiterunternehmen und einem Automobilhersteller.

Wer in Garching bei München mobil bleiben möchte, steigt möglicherweise in ein Fahrzeug aus dem Autohaus Schneider. Unser Unternehmen existiert seit 1987 und befindet sich seit diesem Jahr in familiärem Besitz. Für uns spricht, dass wir in der gesamten Region aktiv sind und eine besondere Beratung mit maßgeschneidertem Service bieten. Des Weiteren ermöglichen wir die Lieferung eines neu gekauften Fahrzeugs direkt zu Ihnen nach Hause.

Kaum ein anderes Modell verdient so sehr die Bezeichnung als „Klassiker“ wie der Hyundai Santa Fe. Innerhalb der Modellpalette seines koreanischen Herstellers fungiert das große SUV bereits seit dem Jahr 2000 als Flaggschiff und ging 2018 in Generation vier. Wieder einmal hat der Hersteller einige Zentimeter spendiert, was aber auch mit der Einstellung des Grand Sante Fe zu tun hat. Interessant am aktuellen Hyundai Santa Fe ist das Lernen von der „Jugend“. Gemeint ist, dass beim Modell eine Reihe von Designelementen aus dem frischen Kona übernommen wurden. Beibehalten wurden der Kaskade-Kühlergrill, der tief in die DNA des Herstellers eingeschrieben ist, sowie das robuste Erscheinungsbild mit stark ausgestellten Radhäusern und schmal gearbeiteten Scheinwerfern. Platz ist im Hyundai Santa Fe auf jeden Fall ausreichend vorhanden, sodass auch eine dritte Sitzreihe integriert werden kann.

Zahlen zum Hyundai Santa Fe

Der Hyundai Santa Fe ist 4,77 Meter lang und dabei 1,89 Meter breit und 1,71 Meter hoch. Anhand dieser Werte zeigt sich, wie sympathisch unbescheiden das Fahrzeug unterwegs ist und wie sehr man vom Platzangebot verwöhnt wird. Allein die hinteren Seitenscheiben sind gegenüber der vorherigen Generation um stolze 41 Prozent angewachsen. Gefahren wird mit bis zu sieben Personen, wobei die hinter Sitzreihe sowohl versenkt als auch verschoben werden kann. Das Laderaumvolumen wird mit 625 bis 1.680 Liter angegeben und erreicht wird der Laderaum über eine automatisch arbeitende Heckklappe, die – wie das Fahrzeug – per Knopfdruck geöffnet wird. Bei aller Üppigkeit liegt der Wendekreis des Hyundai Santa Fe bei nur 10,90 Meter, was fast an Zauberei grenzt.

Angetrieben wird das „Dickschiff“ sowohl von Benzin- wie von Dieselmotoren. Das Leistungsspektrum beginnt bei 150 PS und lässt sich auf bis zu 200 PS beim großen Diesel mit 2,2 Liter Hubraum steigern. Gefahren wird sowohl mit Vorderradantrieb in den kleineren Ausführungen als auch in Allradversionen und die Kraftverwaltung erfolgt in aller Regel über eine Automatik und nur bei den Einstiegsvarianten mit Schaltgetriebe. Den Sprint auf 100 km/h absolviert der Hyundai Santa Fe mit stärkstem Motor in 9,3 Sekunden.

Komfort des Hyundai Santa Fe

Nicht erst, wenn sieben Personen im Innenraum Platz nehmen, erinnert der Hyundai Santa Fe an eine fahrende Lounge. Der Komfort ist besonders und zeigt sich beispielsweise im Head-Up-Display, das als besonders lichtstark bezeichnet wird. Ebenfalls bietet das SUV einen Rundumblick mit simulierter Vogelperspektive, was sowohl das Einparken als auch das Rangieren in engen Straßen spürbar erleichtert. Für frische Luft und Tageslicht sorgt das Panorama-Glasschiebedach, das bis in den hinteren Sitzbereich reicht. LED-Technik in der Beleuchtung versteht sich von selbst, ebenso wie Ledersitze mit elektrischer Verstellmöglichkeit sowie Sitzheizung.

Extras des Hyundai Santa Fe

Die Bedienung des Hyundai Santa Fe erfolgt in erster Linie über den Touchscreen im Acht-Zoll-Format. Die Konnektivität ist nicht zuletzt bei Einbindung des Smartphones enorm und navigiert wird auf Wunsch in Echtzeit unter Einbeziehung der aktuellen Verkehrshinweise und Staumeldungen. Ebenfalls mit an Bord ist eine induktive Auflademöglichkeit. Das Fahrwerk des Hyundai Santa Fe wird individuell eingestellt und die Spur automatisch gehalten. Des Weiteren existieren ein Müdigkeitswarner, Geschwindigkeitsbegrenzer mit adaptiver Einhaltung des Sicherheitsabstands und ein Toter-Winkel-Assistent sowie Querverkehrswarner und Notbremsassistent. So weit, so gewohnt, doch mit zwei Assistenten hebt sich der Hyundai Santa Fe von nahezu allen Mitbewerbern ab. Zu nennen ist zum einen der Insassenalarm, der darauf hinweist, wenn Hund oder Kind im Auto vergessen wurde, zum anderen der Ausstiegsassistent, der vor dem Öffnen der Türen nicht nur vor herannahenden Fahrzeugen warnt, sondern auch die Türen blockiert, was vor allem Radfahrer freuen dürfte.