AKTUELLE Hyundai KONA Tageszulassung TOP ANGEBOTE

Autos in Top-Qualität – Autohaus Schneider auch für Ergolding

Ergolding ist ein rund 12.000 Einwohner großer Markt, der direkt nördlich an Landshut angrenzt. Entsprechend befindet man sich hier in Niederbayern mit direktem Zugang zur Isar, die den Ort im Süden streift. Die Grenzziehung zwischen der niederbayerischen Hauptstadt und Ergolding ist nicht immer einfach, denn die beiden Orte sind längst zu einer Einheit zusammengewachsen, wobei Ergolding nicht nur im Isartal, sondern auch im nördlich angrenzenden Hügelland liegt. Spuren erster Besiedelung lassen sich bis in die Steinzeit zurückverfolgen und in der römischen Antike war Ergolding ein Kreuzungspunkt für zwei wichtige Handelsrouten. Die Gründung der Siedlung geht vermutlich auf das sechste Jahrhundert und germanische Stämme zurück und schon 788 war der Ort ein Königsgut, das ein Jahr später in einer Schriftquelle erwähnt wurde. Die Bedeutung während des Mittelalters wird auch durch das Abhalten von Gerichts- und Landtagen deutlich und seit dem 13. Jahrhundert gehörte der Ort kontinuierlich zum Herzogtum Bayern. Insbesondere die Nachbarschaft zum aufstrebenden Landshut verhinderte einen Ausbau der Bedeutung, weshalb Ergolding ein von Landwirtschaft geprägtes Dorf blieb. Die Zusammenlegung mit Piflas und Albing datiert auf 1808, die Marktrechte wurden allerdings erst 1976 verliehen. Bei einem Besuch in Ergolding lohnt sich ein Besuch der Pfarrkirche Mariä Heimsuchungund auch die Kirche St. Peter gilt als sehenswert. Ebenfalls finden sich viele Orte für die Naherholung wie eine Kletteranlage und ein Barfußpfad im Ort.

Die Ökonomie von Ergolding ist industriell geprägt. Vor allem ein großer Automobilhersteller besitzt hier Anlagen und betreibt ein Ingenieurzentrum vor Ort. Des Weiteren existieren viele kleine und mittlere Unternehmen und Einzelhandelsbetriebe. Vekehrstechnisch angebunden ist Ergolding über die Autobahn A92 sowie zwei Bundesstraßen. Eine direkte Bahnanbindung existiert nicht.

Die Entfernung von Erdolding ins Autohaus Schneider ist gering und doch erweist sich die Entscheidung für uns als großer Schritt. Unser Autohaus existiert seit 1987 und setzt stark auf familiäre Strukturen. Wir legen größten Wert auf einen respektvollen Umgang untereinander und mit unseren Kundinnen und Kunden und beraten mit viel Know-how und Ehrlichkeit. Unser Versprechen: Sie erhalten ganz sicher ein Fahrzeug, das voll und ganz zu Ihnen und zu Ergolding passt.

Mancherorts wird der Hyundai Kona bereits als Vorbote einer neuen Generation von Fahrzeugen angesehen. Der Grund liegt an der enormen Reichweite, die das auf Wunsch elektrisch betriebene SUV bietet und die innerhalb des Marktes unerreicht sind. Mehr Vielseitigkeit als mit diesem Modell ist kaum denkbar, denn auf Wunsch steht auch eine Ausführung als Otto-Hybrid sowie die Möglichkeit der Integration klassischer Verbrennungsmotoren zur Auswahl. Gestaltet wurde der Hyundai Kona von Luc Donckerwolke, der auch schon eine Fülle an Edelsportwagen entworfen hat und sein Know-how in ein spektakuläres und preisgekröntes Fahrzeug hat fließen lassen. Die Folge waren sowohl ein iF Design Award als auch der Gewinn des red dot design awards und des „North American Utility Vehicle of the year 2019“, um nur einige zu nennen.

Zahlen rund um den Hyundai Kona

Der Hyundai Kona wird gemeinhin als Kompakt-SUV geführt, ist allerdings lediglich 4,17 Meter lang. Entsprechend ließe sich mit einiger Berechtigung auch von einem Mini-SUV sprechen, wenngleich die Breite von 1,80 Meter und 1,56 Meter Höhe eher ausgewachsen wirken. Der Radstand des Modells liegt bei 2,60 Meter, sodass problemlos fünf Erwachsene im Innenraum Platz finden. Dieser lässt sich im Kofferraum mit 361 Liter füllen und wächst sprichwörtlich im Handumdrehen durch umgeklappte Rücksitze auf 1.143 Liter. Dass die Ausführung mit Elektromotor kleinere Abstriche erfordert, versteht sich in diesem Kontext von selbst.

Angetrieben wird der Hyundai Kona genau so, wie es sich Fahrerin oder Fahrer wünschen. Die „gewöhnlichen“ Varianten sind zwei Ottomotoren mit 177 oder 120 PS aus 1,6 oder einem Liter Hubraum. Hier fällt bereits auf, dass die größere Motorisierung auch an einen Allradantrieb gekoppelt ist, was beim Diesel optional möglich ist. Als Selbstzünder leistet der Hyundai Kona 115 oder 136 PS. Umweltfreundlicher fährt der Otto-Hybrid, bei dem ein Reihenvierzylinder mit einem Elektromotor kombiniert wird. Die Leistung liegt bei 141 PS, gefahren wird – wie auch bei den meisten „Verbrennern“ mit Doppelkupplungsgetriebe. Eine Besonderheit ist die Elektroausführung in zwei Stufen mit 135 oder 204 PS. Hier bringt es der Hyundai Kona auf eine Beschleunigung von 7,6 Sekunden auf 100 km/h und kann bis zu 449 Kilometer nach WLTP unterwegs sein.

Ausstattung des Hyundai Kona

Gewöhnliches sucht man beim Hyundai Kona vergebens. Das Fahrzeug ist auch hinsichtlich seiner Ausstattung der Zeit voraus und erfreut unter anderem durch ein Head-Up-Display mit besonderer Lichtstärke. Direkt ins Blickfeld von Fahrerin oder Fahrer gelangen dabei sowohl die Geschwindigkeit als auch die aktuelle Navigation und die Daten aus der Verkehrszeichenerkennung, die sich zudem automatisch an den Geschwindigkeitsbegrenzer übermitteln lassen. Möglich ist dies natürlich auch unter Einbeziehen des Smartphones, das zudem induktiv aufgeladen werden kann. Der Touchscreen misst acht Zoll und ist Dreh- und Angelpunkt für Bedienung und Darstellung von DAB-Radio, Navigation in Echtzeit oder auch der Wiedergabe von Playlisten. Natürlich verfügt der Hyundai Kona über Ledersitze mit Sitzheizung und sorgt dank einer Klimaanlage für stets frische Luft.

Extras des Hyundai Kona

In puncto Sicherheit gibt sich der Hyundai Kona keine Blöße und schließt den Euro-NCAP-Crashtest mit Bestnote ab. Möglich wird dies beispielsweise aufgrund des Müdigkeitswarners sowie der autonomen Einleitung von Bremsmanövern. Der Notbremsassistent arbeitet bis zu einer Geschwindigkeit von 180 km/h, Fußgänger werden zudem bis 64 km/h so vorzeitig erkannt, dass eine Vollbremsung möglich ist. Weitere Extras sind ein aktiver Spurhalteassistent und natürlich auch Rückfahrkamera und Einparkhilfe.