Das Autohaus Schneider in Altdorf ist von den Lesern der Landshuter Zeitung zum Service-König gewählt worden.  Stellvertretend für alle Mitarbeiter nahmen die Inhaber Klaus und Helga Schneider die Trophäe entgegen. Die Landshuter Zeitung sprach nach der Auszeichnung mit dem Ehepaar über gelungenen Service und wie es Ihnen gelingt, auch ihre Mitarbeiter davon zu überzeugen.

LZ: Welche Gründe waren ausschlaggebend, dass die Kunden Ihr Unternehmen zum Service-König gewählt haben ?

Helga Schneider: Wir sind selbst ganz überrascht. Ich denke, dass die Freundlichkeit und Kompetenz unseres Teams ausschlaggebend waren. Wir sind ein Familienbetrieb, in dem auch unsere beiden Kinder arbeiten. In allen Filialen versuchen wir unseren Kunden eine Herzlichkeit zu vermitteln. Von den Kunden kommt auch viel zurück. Wenn beispielsweise eine Reparatur schnell und gut geklappt hat, schenkt ein Kunde schonmal eine Schachtel Pralinen für die Werkstatt. Neulich kam eine Kundin mit einem ganzen Tablett "Ausgezogener".

Weltmeister 2010

 

Autohaus Schneider gewinnt Service WM

Wie Schaffen Sie es, Ihren Mitarbeitern zu vermitteln, dass zu einem guten Service Freundlichkeit gehört ?

Klaus Schneider: Wir leben´s Ihnen vor. Ein Neukunde, der zum ersten Mal kommt, wird genausozuvorkommend behandelt wie ein Stammkunde. Außerdem wir oft im Team zusammen und diskutieren, was wir im Betrieb noch verbessern können. Motviert hat unsere Mitarbeiter auch, das wir Anfang April, also in Zeiten der Wirtschaftskrise, mit der Marke Hyundai in Altdorf unser Sortiment erweitert haben. Motivierend wirken aber auch kleine Dinge wie ein Kalender auf dem steht, man soll beim Telefonieren Lächeln.

Jeder Teilnehmer der Service-WM erhält die Rückmeldung, die die Kunden im Internet abgegeben haben. Welchen Nutzen ziehen Sie daraus ?

Helga Schneider: Wir werden die Meldungen analysieren und schauen, was wir daraus machen und umsetzen können. Auch aus den Vorträgen von heute abend kann man etwas übernehmen. Die Tipps, die wir umsetzen, sollten aber schon zu uns und unserem Unternehmen passen. Das ist ganz wichtig.

Unter dem Motto "Landshut sucht den Service-König" fand am 28. April 2010 die Schlussveranstaltung zur Service-WM statt.

Das Interview führte Alexandra Beck
Quelle: Landshuter Zeitung vom 30.04.2010